Se hai scelto di non accettare i cookie di profilazione e tracciamento, puoi aderire all’abbonamento "Consentless" a un costo molto accessibile, oppure scegliere un altro abbonamento per accedere ad ANSA.it.

Ti invitiamo a leggere le Condizioni Generali di Servizio, la Cookie Policy e l'Informativa Privacy.

Puoi leggere tutti i titoli di ANSA.it
e 10 contenuti ogni 30 giorni
a €16,99/anno

  • Servizio equivalente a quello accessibile prestando il consenso ai cookie di profilazione pubblicitaria e tracciamento
  • Durata annuale (senza rinnovo automatico)
  • Un pop-up ti avvertirà che hai raggiunto i contenuti consentiti in 30 giorni (potrai continuare a vedere tutti i titoli del sito, ma per aprire altri contenuti dovrai attendere il successivo periodo di 30 giorni)
  • Pubblicità presente ma non profilata o gestibile mediante il pannello delle preferenze
  • Iscrizione alle Newsletter tematiche curate dalle redazioni ANSA.


Per accedere senza limiti a tutti i contenuti di ANSA.it

Scegli il piano di abbonamento più adatto alle tue esigenze.

Messner Mountain Museum "Roca" im Sommer 2024 am Helm eröffnet

Messner Mountain Museum "Roca" im Sommer 2024 am Helm eröffnet

Das sechste und letzte MMM zum Thema „Fels" bzw. „Fe

BOZEN, 07 novembre 2023, 15:16

Redazione ANSA

ANSACheck

- RIPRODUZIONE RISERVATA

- RIPRODUZIONE RISERVATA
- RIPRODUZIONE RISERVATA

Das Messner Mountain Museum "Roca", das sechste und letzte MMM zum Thema „Fels" bzw. „Felsklettern", wird im Sommer 2024 in der Dolomitenregion 3 Zinnen eröffnet.
    Das Museum entsteht derzeit in der Bergstation der alten Seilbahn in Sexten am Helm. Die Arbeiten haben im April 2023 begonnen. Die 3 Zinnen AG realisiert das Projekt in Zusammenarbeit mit der Architektin Ulla Hell von Plasma Studio.
    Im Roca (Spanisch und Ladinisch für Fels) wird das Felsklettern erzählt, von den Anfängen im Elbsandstein bis zu den großen Free-Solo-Touren heute.
    Reinhold Messner geht es dabei wieder um Ängste, Nahtoderfahrungen und Exposition, die zum Große-Wände-Klettern dazugehören. Im Mittelpunkt steht „Goddes of Protection", eine Bronzestatue aus dem Himalaja, die jene Absicherung symbolisiert, die beim extremen Fels- und Eisklettern im Mittelpunkt der Diskussion steht - seit bald 200 Jahren.
    Die 3 Zinnen AG im obersten Pustertal hat dieses letzte Messner-Mountain-Museum möglich gemacht, indem sie die alte Bergstation saniert und so umgestaltet, sodass sie in Zukunft museal genutzt werden kann.
    Der Helm bekommt damit auch einen kulturellen Inhalt, die Aufwertung entspricht im Sinne der Nachhaltigkeit ein Upcycling: vom Fremdenverkehrsindustrie- in einen Kulturbetrieb.
    Mit dem MMM Roca ist die Vision, die Reinhold Messner innerhalb von 30 Jahren umgesetzt hat, abgeschlossen. Sechs Häuser stehen in Südtirol, das Dolomites in den bellunesischen Dolomiten wird ausgegliedert und ist speziell den Dolomiten gewidmet, wie das Ortles von der Ortlergruppe erzählt, das Sherpa Himal von den höchsten Bergen der Welt. Diese letzten drei Häuser gehören zur MMH, wie die Mini-Einrichtungen (MMH Curiosa in Sulden; MMH Torre in Bruneck; MMH Campo Base in Cibiana) auch.
   

Riproduzione riservata © Copyright ANSA

Da non perdere

Condividi

O utilizza